Novoline Roulette

NOVOLINE ROULETTE SPIELEN


Kostenloses Flash Roulette zur Verfügung gestellt von MyBet – vielen Dank!

Roulette spielen: Mit Strategie Geld verdienen!

 

Vorwort: In der offiziellen Roulette Sparte von Novolinespielen.org findest du die hochwertigsten und besten Artikel über das beliebte Spiel mit der Kugel. Lies dir sorgfältig unsere Expertenbeiträge über Online Roulette durch und du wirst deine Gewinnchancen erhöhen.

  • Ist Roulette online zu spielen anders als in der Spielbank zu zocken?

Nicht wirklich, denn sowohl im Internet Casino wie auch bei Offline Anbietern sind die Regeln für Roulette komplett dieselben. Großartig verändern tut sich eigentlich nur das Feeling welches man als Spieler hat, denn im Gegensatz zu einer Spielbank schaut einem niemand über die Schulter und man hat alle Zeit der Welt um seine Einsätze zu planen. Wir finden außerdem sehr gut, dass man als Anfänger Roulette auch gratis testen kann und zwar mit virtuellen Spielgeld welches man im Verlustfall einfach wieder auflädt und weiter spielt. So lassen sich relativ einfach sehr gute Roulette Systeme entwickeln welche den Spieler unter Umständen sehr schnell ziemlich wohlhabend werden lassen – dennoch sollte man nicht vergessen, dass es sich bei Roulette um ein Glücksspiel handelt und man immer einen Hausvorteil schlagen muss.

Schon seitdem die Casinos zur Belustigung und Unterhaltung des Adels im Mittelalter ins Leben gerufen wurden, solange existiert das Roulette Spiel. Es wird auch die Königin unter den Casinospielen genannt, und ist damals wie heute Aushängeschild und Attraktion jedes Casinos. Damals gab es sowas wie einen Roulette Automat natürlich noch nicht ;-)

Geschichte: Das Wort „Roulette“ kommt aus dem Französischen und bedeutet soviel wie „kleines Rad“. Die Geschichte dieses Spieles aller Casinospiele ist ungezählte Jahrhunderte lang, und dementsprechend viele Theorien ranken sich um die Entstehung des Roulette. Eine besagt, dass das Spiel auf chinesische Mönche zurückgeht; eine andere besagt, Roulette besitzt Bezüge schon zur Kultur des alten Rom, oder auch zur mittelalterlichen Jahrmarktskultur. Gesichert jedoch kann behauptet werden, dass der weltberühmte französische Mathematiker Blaise Pascal eine Version des Rouletterads erfand bzw. ein solches herstellte und sich mit der Vorhersage der verschiedenen Wahrscheinlichkeiten beschäftigte (während er dabei war, das Perpetuum Mobile zu erforschen).

Ziel des Spieles: es geht darum, die Zahl vorherzusagen, auf welcher eine durch den Croupier in den sich drehenden Roulettkessel geworfene Kugel zufällig landen wird. Die Wahrscheinlichkeit ist für alle Felder gleich gross. In der europäischen Version besteht der Kessel aus 37 Feldern mit den Zahlen 0 bis 36. Die amerikanische Variante besitzt ausserdem die Doppel-Null als Zahlenfeld – wodurch sich der Hausvorteil des Casinos von 2,70 % auf 5,26 % erhöht.

Spielverlauf: Die Spieler plazieren nach studieren der Roulette Anleitung Jetons auf den Zahlen- bzw. Kombinationsfeldern des Spieltisches. Es ist möglich, dass mehrere Spieler auf die selbe Zahl setzen. In der amerikanischen Version sind die Chips der Spieler farblich unterscheidbar, nicht aber in der europäischen Version. Nach dem „Rien ne vas plus“ des Croupiers sind keine Einsätze mehr möglich, und der Cropier entlässt die Kugel in den sich drehenden Kessel. Nachdem die Kugel in einem der 36 bzw. 37 Felder liegengeblieben ist, werden die Einsätze ausgewertet. Die Chips auf den nicht-gewinnenden Feldern werden abgeräumt und der Bank zugeschlagen, die gewinnenden Jetons mit Gewinn ausbezahlt.

Auswertung: Die Gewinnauszahlungsquoten pro Einsatz sind festgelegt. Sie richten sich nach der Wahrscheinlichkeit, mit der das jeweilige Ergebnis zu erzielen war. Wurde auf ein einzelnes Feld gesetzt, nennt man dies „Plein“, die Auszahlung ist 35 zu 1. Jetons können jedoch auch über 2 oder sogar 4 Felder plaziert werden. Dies mindert das Risiko, den Chip zu verlieren, allerdings auch den Gewinn auf 17 zu 1 bzw 11 zu 1.

Des Weiteren ist die Wette auf eine der Farben „rot“ oder „schwarz“ möglich – alle Zahlenfelder sind entweder in schwarz oder rot markiert (ausser der Null). Die Platzierung einer schwarz-rot-Wette hat eine Gewinnwahrscheinlichkeit von fast 50 Prozent und wird darum auch als „sure bet“ (englisch für „sichere Wette“) bezeichnet. Einsätze auf „Gerade“ / „Ungerade“ („Manque“ und „Passe“ in der französischen Roulette-Terminologie) sind ebenfalls möglich. Diese Setzung und die Farbenwetten werden jedoch nur mit 1:1 ausbezahlt. Die Zahlen auf dem Wett-Tisch sind in 3 Reihen angeordnet, dementsprechend kann auch auf eine ganze Reihe gewettet werden, was im Falle eines Gewinns mit 2:1 vergütet wird.

System oder Zufall? Da der Spieler den Verlauf der Kugeldrehung und die Endposition der Kugel nicht beeinflussen kann, ist Roulette ein reines Glücksspiel. Eine weitere Grundannahme im Landcasinos ist natürlich, dass auch der Croupier die Landung der Kugel nicht beeinflussen kann, und dass der Kessel absolut gleichmässig gewunden ist, sodass die Kugel per se keinen Grund hat, an einer bestimmten Stelle öfter liegenzubleiben. Alle renommierten Online Casions garantieren im Regelfall via Zertifikat, dass der verwendete Zufallsgenerator in keiner Weise beeinflusst ist, und die Kugel dem reinen Zufallsprinzip unterliegt.

Zum Thema Roulette-Systeme und geplantes Gewinnen wurden ganze Abhandlungen geschrieben, und unzählige Seite im Internet veröffentlich. In anderen Worten, man berechnete, man diskutierte, und hat letztendes viele Systeme empfohlen und doch verworfen. (Online-) Casinos schliessen jedes System beim Spiel bzw. Setzen in der Regel aus. Eines der bekanntesten Systeme, die eine verbesserte  Gewinnwahrscheinlichkeit prognostizieren, ist das sog. „Martingale“ System, bei dem man nur einfache Wetten plaziert (also zum Beispiel rot/schwarz) und die Einsätze immer verdoppelt, solange bis man gewonnen hat, vereinfach ausgedrückt. Da die Gewinnchance beim Roulette auf jeden Fall einfach berechenbar ist, erschweren viele Online Casinos die Bedingungen dadurch, dass der Höchsteinsatz beschränkt ist, und Roulette beim Durchspielen von Boni meist nicht oder nur wenig zählt. Das erschwert im Endeffekt auch die Roulette Auszahlung enorm.