Casino Duisburg

Casino Duisburg


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Casino Duisburg liegt am Niederrhein und am westlichen Rand des Ruhrgebietes. Es gehört nach Köln, Düsseldorf, Dortmund und Essen zu den größten Städten im Ruhrgebiet. Gemeinsam mit den anderen Städten war es 2010 Kulturhauptstadt Europas. Das Casino Duisburg ist das jüngste Spielcasino in Nordrhein-Westfalen. Es wurde erst am 23. Februar 2007 am Standort der ehemaligen Mercatorhalle eröffnet, innerhalb des Entertainment-Komplex CityPalais.

Das Casino verfügt im Automatenspiel über 350 Slot-Machines, darunter 50 Multi-Roulette-Stationen. Die Automaten gehören zur neuesten Generation und machen das Casino somit zum modernsten Deutschlands. Außerdem gibt es in den klassischen Spielen 18 American-Roulette-Tische, 4 Poker-Tische, 8 Black Jack Tische und 25 Multi-Roulette-Stationen. Der Preis für eine Tageskarte im klassischen Spiel beträgt 5 € und für das Automatenspiel 1 €. Im klassischen Spiel gibt es sogar einen Beginners Table, um Anfänger eine Chance zu geben, nicht gleich gegen Profis spielen zu müssen.

Nebenbei gibt es noch das „Inside Restaurant“, sowie mehrere Bars um die Gäste zu versorgen. Als kleine Revolution in Sachen Kleiderordnung wurde anfangs im Casino Duisburg „Smart Casual“ erlaubt, aber die Idee später wieder verworfen, um dem Casino ein stilvolleres Ambiente zu verleihen. Innerhalb der Automatenspielbank sind allerdings weiterhin sogar T-Shirts und Jeans erlaubt.