Baccarat

Baccarat

Baccarat ist eines der beliebten klassischen Tischspiele, die sowohl im Landcasino als auch bequem in der Online Casino Version gespielt werden können. Der Siegeszug des Baccarat (andere Schreibweisen sind „Baccara“ oder auch „Bakkarat“) begann in den amerikanischen Casinos der 1950er Jahre, wobei das Spiel  schon seit dem Mittelalter bei unseren italienischen und französischen Nachbarn bekannt und vielgespielt war. Im Gegensatz zu beispielsweise Poker, ist Baccarat ein reines Glücksspiel bei dem Wetten auf den Sieg des Spielers oder der Bank abgeschlossen werden. Bluffen ist also nicht gefragt, aber eine Portion Intuition könnte auf jeden Fall nützlich sein! Wer auch mal hohe Einsätze und Risiko liebt, ist hier genau richtig.

Ziel des Spiel: richtig vorhersagen, ob die Bank oder der Spieler gewinnt, oder ob es ein Unentschieden geben wird.

Regeln:

Gewinner ist, wer mit seinen Karten am nächsten an den Wert 9 kommt.

Die Wertigkeit der Karten ist wie folgt festgelegt: Asse zählen 1, alle Bilderkarten (Bube, Dame, König) zählen 0, alle anderen Karten werden mit ihrem aufgedrucktem Wert gerechnet. Die Kartenwerte werden zur Handsumme addiert. Falls die Summe über 10 liegt, wird 10 abgezogen. Eine 14 als Summe von z.B.7+7 hat also nicht den Wert 14, sondern den Wert 4 usw.

Spielverlauf:

– Spieler und Bank erhalten jeweils 2 Karten.

– Hält einer von beiden eine Hand des Werts 8 oder 9, ist das Spiel auch schon beendet, der Gewinner steht fest (bzw.das Unentschieden)

– Bei einer Handsumme von 6 oder 7 zieht der Spieler keine weitere Karte.

– Bei einer Hand von 5 oder weniger muss der Spieler allerdings eine weitere Karte nehmen.

– wenn die Hand der Bank 7 oder mehr Punkte beträgt, erhält die Bank keine weitere Karte.

– wenn die Bank weniger als 5 Punkte hat, zieht sie noch eine Karte, wenn der Spieler keine weitere genommen hat. Hat die Bank 0, 1 oder 2 erhält sie in jedem Fall noch eine dazu.

Das sind die 5 Grundregeln. Dazu kommen weitere Festlegungen zum Ziehen der dritten Karte, welche –auf den ersten Blick- ein wenig komplizierter sind. Ob die Bank noch eine dritte Karte zieht, kommt darauf an, ob der Spieler zum einen noch eine weitere Karte bekam, und zweitens, welchen Wert die Bankhand nach 2 Karten ausweist.

–       Die Summe der Bank-Hand ist 3: die Bank zieht dann eine 3.Karte, wenn der Spieler eine dritte Karte erhalten hat, und deren Wert NICHT 8 ist (d.h. wenn der Spieler eine Karte zwischen 0 bis 7 oder die 0 als 3.Karte bekam)

–       Bank-Hand hat den Wert 4: es gibt eine 3.Karte, wenn der Spieler als dritte Karte eine 2 – 7 hatte

–       Bank-Hand hat Wert 5 nach 2 Karten: 3.Karte wenn der Spieler als dritte Karte eine 4 – 7 erhielt.

–       Bank hat 6 nach 2 Karten: es gibt noch eine weitere Karte, im Fall dass der Spieler als 3.Karte eine 6 oder 7 hatte.

Nachdem die Frage der dritten Karte des Bankhalters entschieden ist, wird ausgewertet. Gewonnen hat, wer am nähesten an die 9 kam.

Für die Wetteinsätze gilt: wenn Sie auf den Sieg des Spielers gewettet hatten und dieser gewinnt auch, wird der Einsatz verdoppelt. Im Fall eines Banksieges und dementsprechender Wette wird ebenfalls verdoppelt, allerdings unter Abzug einer Gebühr von 2,5% (online) bzw. 4% im Landcasino. Bei einem Tipp auf Unentschieden wird im Verhältnis von 8:1 ausbezahlt, und dies meist ohne Abzug einer Gebühr wenn man online spielt.

Baccarat wird meist mit einem 52er Blatt gespielt, wobei auch andere Versionen existieren.Die französische Variante, bei der die Bankfunktion reihum geht, wird „Chemin de Fer“ (übersetzt soviel wie „Eisenbahn“) genannt. Das beste am Baccarat: die einzelnen Spielrunden sind kurz, wer einen guten Lauf hat, kann an einem Abend durchaus mal ein kleines Vermögen gewinnen!

Viel Vergnügen!

Book of Ra online spielen!

novoline spiele online spielen